Wandern auf den Wegen um Kalvsvik

Adresse: Kalvsviks lanthandel, 355 96 KALVSVIK Karte anzeigen

Adresse: Kalvsviks lanthandel, 355 96 KALVSVIK

Der Wanderweg in der Gegend um Kalvsvik überrascht sowohl mit Natur- als auch Kulturerlebnissen.

Eine detaillierte Beschreibung des Weges finden Sie im Buch "Åsnen Natur och nationalpark - Din guide till unika upplevelser" (auf Schwedisch und Englisch erhältlich).

Der Wanderweg beginnt gut 100 Meter südwestlich des Landgeschäfts Kalvsvik bei der Brücke über den Kanal. Gute Parkmöglichkeiten gibt es beim Landgeschäft. Der Pfad selbst ist ca. 2km lang und um an den Ausgangspunkt der Tour zurück zu kommen geht man auf der Landstraße einen Kilometer zurück zum Parkplatz. Auf dem Rückweg haben Sie Möglichkeit einen Ausflug in die Steinzeit zu machen. Ca. 500 Meter vom Weg entfernt liegt eine schöne und gut restaurierte Steinkiste aus dieser lang vergangenen Epoche.

Die Wanderung bietet Ihnen sowohl Natur- als auch Kulturerlebnisse erster Klasse! Schilder und Tafeln auf dem Weg informieren über Flora und Fauna, sowie über die kulturhistorische Bedeutung der Gegend. Auch über die Angelstelle des "zufriedenen Sven", ein historisch bekannter Bewohner der Gegend, finden Sie hier Informationen. Die große biologische Vielfalt des Weges lässt sich dadurch erklären, dass Sie in unglaublich variationsreicher Natur unterwegs sind, die von Mischwald, Moor, Weiden, Strand bis hin zum offenen Wasser des Sees Åsnen gekennzeichnet ist.

Der Wanderweg kann gut das ganze Jahr über begangen werden, jedoch bieten die Vogel- und Krötenstimmen des Frühlings ein unübertroffenes Konzerterlebnis! Beispielsweise kann man im Monatswechsel zwischen März und April die glucksenden Laute der blaugefärbten Moorfrösche hören, wenn man einen Abstecher zum Teich macht, der ca. 100 Meter von der bereits erwähnten Steinkiste entfernt liegt. Wenn man Glück hat, kann man beim See Åsnen Seeadler, Fischadler und Milane sehen - zum Ufer kommen Sie über die schöne Holzbrücke beim Kanal. Libellen, Schmetterlinge und musikalische Grashüpfer sind vor allem in den heißen Sommermonaten zu beobachten. Eine lange Liste von Blumen und Pflanzen wächst hier in der Zeit von März bis Oktober, die verschiedensten Farben und Formen sind hier zu finden. Der Hebst lädt Pilzesammler zum Entdecken ein, und der Winter, der mit seinen Eisblumen eine ganz andere Landschaft zeichnet, sorgt dafür, dass im nächsten Frühling die bunte Blumenpracht von neuem erstrahlen kann.

Die Wanderung variiert jedoch nicht nur nach Jahreszeit, sondern auch nach Tageszeit! Wenn sich Dunkelheit über die Landschaft legt und die Taschenlampen hervorgeholt werden, können Sie das Schuhuhen des Walzkauzes hören und Waldschnepfen, Bekassinen und jagende Fledermäuse treffen!

Falls Sie bei so viel Naturerlebnissen hungrig werden, finden Sie nur 500 Meter nach Beginn des Wanderweges einen Grillplatz.

Mehr anzeigen

Über diese Aktivität